Freundebuch: Cornel Alex

Name Cornel
Was ist deine Tätigkeit? Gründer des, Inhaber vom, Veranstalter & Mädchen für fast alles im subrosa…unten, am Hafen.
Was bedeutet dir deine Tätigkeit? Mein Leben, soweit.
Woher kennst du die Feine Gesellschaft? Ich weiß nicht mehr. Aber wer in Dortmund etwas mit Sub- / Indie-Kultur zu tun hat & nicht irgendwann die Feine Gesellschaft wahrnimmt, hat in Dortmund nichts mit Sub- / Indie-Kultur zu tun.
Machst du selbst Musik? Welches Instrument spielst du? Hab ich mal: Drums. Aber dafür bleibt bei meinem Job letztendlich keine Zeit. Ich arbeite daran.
Lieblingsband Habe ich in dem Sinne nicht mehr. Es gab so Phasen in früheren Zeiten, in dieser Reihenfolge: Abba, Kiss, Interzone, Stiff Little Fingers, The Cult, The Beasts of Bourbon / The Cruel Sea…dann hat es bei mir mit Mitte/Ende 20 aufgehört, einen Act als absoluten Liebling zu favorisieren.
Lieblingsalbum Ebenso: Musik ist viel zu vielfältig. Und letztendlich auch stimmungsabhängig…für jede mood ’ne note. Selbst, wenn so’ne 10-Platten-mit-auf-’ne-einsame-Insel-mitnehmen-Liste (macht man ja manchmal 😉 aufzustellen ist, wechselt das bei mir – aber JAZZ von QUEEN ist eigentlich immer dabei. Wie Song 2 von Blur immer auf Platz 2 der entsprechenden Song-Liste 😉
Bestes Konzert Uaaah, sooviele… – Giant Sand Ende der 1980er im Kölner Luxor hat sich als dreistündige Offenbarungs-Orgie tief in mein Gedächtnis eingegraben, ist aber im Detail kaum noch präsent. Die Entdeckung von Dan Mangan auf dem Orange Blossom Special 2011 war wunderbar: ich hatte Tränen in den Augen vor gerührter Begeisterung.
Lieblingsort in Dortmund Was soll ich sagen? Ok, subrosa. Aber eigentlich der Garten meiner Frau.
Was ich über Dortmund denke Ach ja…eine Hassliebe: ich bin hier geboren & sehr heimatverbunden, sonst hätte es mich wie viele aus dieser damals wahrlich noch kulturellen Ödnis in Richtung einer reizvolleren Großstadt (in meinem Falle wohl nach Hamburg) verschlagen, anstatt 1993 das subrosa aufzumachen. Doch die Stadt macht es einem mit seiner Kumpan- & Vereinsmeierei nicht leicht, so ’nen Laden auf privater Geschäftsbasis zu erhalten. Und dann diese Fußball-Monokultur…gähn.
CD oder Vinyl? Vinyl für die Sinne, CD für schnelle Promo im Laden.
Bier oder Wein? 80/20
The Beatles oder The Rolling Stones? Beatles.
Dein Wunsch für uns? Weitermachen! Und übernehmt das subrosa!
Das schönste Foto, das ich vor kurzem geschossen habe Ich bin doch immer noch mit so’nem Old-School-Handy unterwegs…da lohnen sich keine Schnappschüsse. Trotzdem mache ich manchmal welche, bin als Technik-Legastheniker aber nicht in der Lage, die auf meinen Laptop zu übertragen^^ – insofern: „ich habe heute leider kein Foto für dich“.

Ein Schnappschuss von meinem noch älteren Handy, das ich noch mit meinem Laptop verbinden konnte: auf dem (schon wieder…ja, das gefällt mir) OBS 15 war 2011 das Motto-Tier ein Hase & ich schoss eine kleine Musikanten-mit-Hasen-Ohren-Serie. Emily Jane White habe ich am besten getroffen.

Auch schön: Coco, unser Haustier.

Was subtil-politisches.

Advertisements