Das Höchste der Gefühle Festival 2018

Leider wird es in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen keine Neuauflage des „Das Höchste der Gefühle„-Festivals geben. Jedoch haben wir gemeinsam mit dem FZW eine FZW Indie Night zusammengebastelt, die wir alleine nicht besser hätten buchen können. Vier Lieblingsbands an einem Abend! Cassia, Pom Poko, Any Other und Great News sind allesamt frisch und vor allem fantastisch!

So, 23.09.2018 FZW Indie Night: Cassia, Pom Poko, Any Other, Great News
Infos: www.facebook.com/events/431311283966724

#1 Cassia (UK)
Cassia sind Rob Ellis, Lou Cotterill und Jacob Leff. Ihr Look ist der einer britischen Indierock-Band. In ihrer Musik aber verbinden sie große Musikalität mit Einflüssen aus der ganzen Welt. Cassia haben ihren ganz eigenen Stil gefunden, der mit dem Begriff ‚Calypso-Flavoured Afro-Rock, ’ treffend beschrieben wird. Ihre Songs bieten eine raffinierte Balance aus dem typisch Britischen und dem eindeutig Exotischen.
In ihrer Heimat sind Cassia durch Radio 1 Playlisten, ausverkaufte Konzerte und Festivalauftritte beim Great Escape, Dot to Dot, Truck, Y-Not, Leeds & Reading längst keine Unbekannten mehr.

„Moana“: www.youtube.com/watch?v=sGldw4skwYc
„100 Times Over“: www.youtube.com/watch?v=RjXKfFNV_9Y

#2 Pom Poko (NOR)
Sing-Song-Vocals unterlegt mit starken Grooves, hüpfenden Gitarren und außergewöhnlichen Riffs ergeben das geheimrezept der norwegischen Durchstarter Pom Poko.  Nach Showcases beim The Great Escape Festival in Brighton, Auftritten beim Trondheim Calling, Oya und Slotsfell in Norwegen und der Wahl unter die Top 5 der vielversprechendsten Künstler 2017, spielen Pomo Poko auch hierzulange im Sommer einige Festivals und kommen nach ihrem Besuch beim Reeperbahn Festival 2018 auch bei uns in Dortmund vorbei.

It’s A Trap: www.youtube.com/watch?v=Fyt3oIXcDE8
You’ll Be Fine: www.youtube.com/watch?v=ix0tAwpKibc

#3 Any Other (IT)
Schon bei ihrem ersten FZW-Besuch im April 2016 überzeugte die junge Italienerin mit ihrem verträumten Indie-Rock, der an große Helden der 90er wie Built To Spill, Pavement oder Modest Mouse erinnert. Jetzt erscheint im September 2018 ihr zweites Album „Two, Geopgraphy“ dessen Vorbote „Walkthrough“ uns schon jetzt Gänsehaut auf die Ärmchen treibt.

Walkthrough: www.youtube.com/watch?v=vP-E1-CCs3k 
Something: www.youtube.com/watch?v=yJdEenqFNhg

#4 Great News (NOR)
Great News aus Bergen sind sich bei der Beschreibung ihrer Songs und Sounds einig: Daze-Pop definiert ihre Musik am besten. Das Trio lässt in seinem Songwriting aufgeweckte Gitarren-Melodien
auf unbefangene Bassläufe treffen. All das in einer shoegazigen Klanglandschaft und einer bereichernden Inspiration durch 80s-Rock-Größen wie Fleetwood Mac oder AC/DC .

Told: www.youtube.com/watch?v=Hljzti8Qsco
Secrets: www.youtube.com/watch?v=fU11E2esnRQ

Einlass: 18.00 Uhr, Beginn: 18.30 Uhr

Günstige Karten im Vorverkauf gibt es für 10 € zzgl. Gebühren auf www.love-your-artist.de/fzw und an allen bekannten VVK-Stellen.

Advertisements